Djembé – Pflege, Stimmen, Service

Djembé – Pflegehinweise

Im Normalfall benötigt eine regelmäßig gespielte Djembé keine besondere Pflege. Wenn die Trommel dann auch noch pfleglich behandelt wird und in einem geeigneten Trommelsack gelagert und transportiert wird, steht einer jahrelanger ‚Freundschaft‘ nichts im Wege.

Der Korpus der Trommel wurde in der Regel bei der Herstellung bereits ausreichend mit Öl behandelt, so dass man nur aus rein optischen Gründen die Oberfläche gelegentlich mit einem geeigneten Öl einreibt.

Das Fell wird durch regelmäßiges Spielen von selbst gefettet, denn die Haut gibt ihr Fett an das Fell ab (darum sind die Hände nach dem Spielen auch immer so schön weiß und trocken und benötigen demnach die entsprechende Dosis Fett).

Djembé – Stimmen / Tuning

Jede Djembé sollte mit einer angemessenen Ausgangsspannung versehen sein, die nach Möglichkeit schon so gut wie irgend möglich durch das straffe Anlegen der Vertikaltaue gewährleistet sein sollte. Aber dadurch, dass das Fell und auch die Taue unter einer starken Spannung stehen und sich kontinuierlich dehnen, ist es bei Zeiten nötig, ein wenig nachzuspannen. Für das Nachspannen verwendet man das Reservetau, das zur Aufbewahrung meist um den Fuß gewickelt ist.

Auf einem Hocker sitzend legt man die Trommel zunächst, die Spielfläche vom Körper weg, vor sich auf den Boden. Um die Spannung auf das Trommelfell zu erhöhen, wird das Reservetau in der Horizontalen so weiter geflochten, das jeweils zwei benachbarte Taue gegeneinander verdreht werden. Zunächst wird das Reservetau unter den nächsten zwei Vertikalen Taue durchgezogen, dann über dem Zweiten und unter dem Ersten zurückgeführt. Nun wird das Tau zum Körper hin gezogen (zum Trommelfuß hin), so dass das durchgefädelte Tau die vertikalen Taue miteinander verdreht, wobei das Trommelfell nach unten gespannt wird. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis die für einen gewünschte Spannung erreicht ist. Das Tau kann mit der Hand gezogen, oder zum Ziehen um einen Stock gewickelt werden. Damit das Tau nicht gleich wieder zurückrutscht kann man es zwischendurch mit einer Klemmzange an den Ringschlaufenknoten fixieren.

Noch ein kleiner Tipp für’s Feintuning, damit die Trommel auf allen Seiten auch gleich klingt: Mit einem Holzklotz oder auch einem Holzhammer lässt sich das Trommelfell prima nachstimmen, indem man vorsichtig auf alle Ringschlaufen des Eisenrings einmal rund herum drauf schlägt. Aber Vorsicht:  dabei das Trommelfell nicht berühren, da es sonst beschädigt werden könnte!

(Bilder zum besseren Verständnis folgen asap)

Djembé – Service

Sollte es Probleme beim Spannen geben, oder Du möchtest das einfach mal gezeigt bekommen, so kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Bei Bedarf übernehme ich auch das Spannen, das Feinetuning, die Reparatur oder das Neubespannen (neue Grundstimmung oder Fellwechsel) Deiner Djembé. Hierzu einfach bei mir melden, ich mache gerne ein entsprechendes Angebot.

Ein Gedanke zu „Djembé – Pflege, Stimmen, Service“

  1. Grüße Sie, ich besitze eine Djembe, benutze sie leider nur noch selten.
    Für einen Trau-Gottesdienst möchte ich sie gerne nachspannen lassen.
    Selbst traue ich mich das nicht und suche deshalb in der Kante Würzburg
    „kurzfristig“ jemanden, der mir, möglichst noch diese Woche, meine
    Djembe nachspannt. Leider konnte ich nicht zum Afrikafestival kommen,
    dort kommte mir vor 3 Jahren jemand helfe.

    Vielen Dank und eine gute Zeit! HPE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich "beate" Euch den Beat – – – Alles Rund um's Trommeln – –